FabiolaClaudioRamazzini
Claudio

Software für Unfallbearbeitung & Personalbetreuung

Programm

Das Programm

Claudio ist das Software-Programm für Unfalldokumentation und Personalbetreuung. Claudio verknüpft Sicherheit und Schnelligkeit zum Vorteil des Anwenders.

Im Unfallmodul werden Unfälle sekundenschnell dokumentiert und den Organisationseinheiten automatisch zugeordnet. Automatisierte Email-Benachrichtigung an verantwortliche Mitarbeiter. Elektronische Übertragung an die Unfallversicherung bei meldepflichtigen Unfällen. Alle relevanten Informationen stehen allen berechtigten Abteilungen und Verantwortlichen ohne Zeitverlust zur Verfügung.

Statistikmodul
zur Erfassung, Erstellung und Drucken standardisierter als auch individualisierter  Auswertungen und Statistiken. Einfache Erstellung von Quartals- und Jahresberichten erleichtern das Reporting.
Anschluss an Microsoft Office wie Word, Excel und Outlook. Eigene Textverarbeitung und Schriftwechselmodul für ein Plus an Datensicherheit. Briefe, Formulare, Dokumentationen werden innerhalb der Claudio-Datenbank sicher verwahrt.

Arbeitsschutzmaske mit Anzeige arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen und der vorhandenen oder geplanten Qualifikationen.
Kurs- und Terminplaner für Mitarbeiterschulung, Belehrungen, Verwaltung unterschiedlichster Befähigungen und Zeugnisse, Monitoring entsprechender Fristen und versäumter Termine.

Darstellung sämtlicher Organisationsstrukturen auch mehrdimensional. Diese werden automatisch über die Vertinex-Importfunktion aufgebaut. Selbstverständlich können sie auch händisch angelegt werden. Automatisierte Arbeitsanamnese des Probanden. Sämtliche Informationen (Betriebsakteneinträge) und Leistungen (Betriebsbegehungen) zum Unternehmen werden in der Betriebsakte verwaltet.

Foto- und Scandokumentation, um Fotos, Dokumente, PDF-Dateien in Claudio zu übernehmen und zu verwalten. Userkennung über PKI. Rechnungsmodul zur vollautomatischen Erfassung und Abrechnung jeglicher Leistungen.
Gerätemodul zur Verwaltung und Einsatzplanung von Werk- und Fahrzeugen mit Prüffristen für technische Untersuchungen, Instandhaltungen.

ArbMedVV

ArbMedVV

Die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) richtet sich an den Arbeitgeber und fordert von ihm u. a. das korrekte Führen einer Vorsorgekartei (§ 3, Abs. 4).

Vorsorgeuntersuchungen sind durch den Arbeitgeber regelmäßig zu veranlassen (Pflichtvorsorgen, § 4, Abs. 1 und 2) oder anzubieten (Angebotsvorsorgen, § 5, Abs. 1). Die Nichtteilnahme an einer Angebotsvorsorgeuntersuchung entbindet den Arbeitgeber nicht von einem erneuten, regelmäßigen Angebot.

In der Arbeitsmedizinischen Regel 5.1 (AMR 5.1) wird u. a. beschrieben, wie der Arbeitgeber das regelmäßige Angebot einer Angebotsvorsorgeuntersuchung nachweisen kann (AMR 5.1, Abs. 1.2).

Danach muss das Angebot persönlich und schriftlich gemacht werden und u. a. einen präzisen Hinweis auf die zugrundeliegende Gefährdung gemäß ArbMedVV enthalten. Hier reicht beispielsweise nicht der allgemeine Hinweis auf eine Infektionsgefährdung, es ist der Bezug auf eine konkrete Gefährdung gemäß Anhang der ArbMedVV gefordert.

Ordnungswidrig handelt der Arbeitgeber, sofern er (1) Pflichtvorsorgen nicht rechtzeitig veranlasst, (2) Angebotsvorsorgen nicht oder nicht rechtzeitig anbietet, (3) Tätigkeiten trotz nicht bescheinigter Teilnahme an einer vorgeschriebenen Pflichtvorsorge ausführen lässt oder (4) die Vorsorgekartei nicht, nicht richtig oder nicht vollständig führt (ArbMedVV § 10).

Falls ein Arbeitgeber vorsätzlich gegen diese Vorgaben verstößt und Leben oder Gesundheit eines Beschäftigten gefährdet, macht er sich strafbar (ArbMedVV § 10).

Claudio-Personal bietet Ihnen eine äußerst effektive, einfache und rechtssichere Möglichkeit, Ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen. Von Einplatzlizenzen bis zu standortübergreifenden Mehrplatzversionen mit den zusätzlichen Möglichkeiten eines web-basierten Betriebsportals bieten wir Lösungen für Unternehmen unterschiedlichster Größenordnungen.

Qualifikationen

Qualifikationen

In diesem Bereich von Claudio können Unterweisungen, Belehrungen, Schulungen, Kurse und andere Maßnahmen den betroffenen Beschäftigten oder definierten Gruppen von Beschäftigten zugewiesen werden.

Sie können Themen vorplanen, eine integriertes Terminierungstool mit Online-Terminplaner nutzen und selbstverständlich die durchgeführten Maßnahmen einfach dokumentieren.

Dabei ist auch die Nachverfolgung bei zu wiederholenden Maßnahmen sichergestellt.

Die Schulungen werden von externen Partnern durchgeführt?

Wir erstellen Ihnen auf Wunsch ein Konzept, wie der gesamte Workflow auf die Zusammenarbeit mit Ihren Partnern abgestimmt werden kann.

Unfall / Ereignismanagement

Unfall / Ereignismanagement

Das Unfallmodul ermöglicht eine schnelle Erfassung der Unfälle. Beinaheunfälle und andere Ereignisse wie z.B. Feuerwehreinsätze werden im Ereignismodul erfasst. Die Daten zur Unfallerfassung können dabei auf verschiedenen Wegen in das System übernommen werden.

Unfallmaske

Die Unfallmaske steht für eine einfache und effektive Unfalldokumentation. Sie ist für die Bearbeitung durch die unterschiedlichen Fachgruppen wie Betriebssanitäter (Verbandbuch), Betriebsarzt, Sicherheitsfachkraft, Betrieb und Personalabteilung optimal untergliedert. Alle Fachgruppen, die im Rahmen des Workflows zusammenarbeiten, bekommen die für sie relevanten Informationen auf ihrer Unfallmaske zusammengefasst dargestellt.

Neben den von den Unfallversicherern geforderten Angaben wie z.B. Art und Ort der Verletzung, können vom Anwender weitere Informationen hinterlegt werden. Darüber hinaus ist ein effektives Fehlzeitenmanagement durch Betrieb oder Personalabteilung durchführbar.

Oft sagt ein Foto mehr aus als umfangreiche Beschreibungen, daher bietet die digitale Fotodokumentation in Claudio zusätzliche, über die reine Beschreibung weit hinausgehende Informationen.

Druckformulare für BG-Unfallanzeige, Interne Unfallmeldungen, Sonderformulare, Statistikformulare, grafische Aufbereitung der Statistik, Reporting.

Unfalltabelle

Alle noch nicht abgeschlossenen Unfälle werden in der Unfalltabelle angezeigt.
Die berechtigten Anwender können aus dieser Tabelle den Unfall öffnen, für dessen Bearbeitung sie zuständig sind. Die Bearbeitung geschieht dann in aller Regel in einer einzigen Maske, welche alle relevanten Daten für die jeweilige Personengruppe enthält.

Durch ein klares Berechtigungskonzept ist es sichergestellt, dass jede Person nur die Unfälle und Angaben aus dem eigenen Zuständigkeitsbereich einsehen kann. Die Daten werden allen Zuständigen ohne Zeitverzug zur Verfügung gestellt. Mit diesem Konzept wird ein optimaler Arbeitsablauf und damit eine effektive Unfallbearbeitung erreicht.

Unfallstatistik

Unfallstatistiken gehören zum Tagesgeschäft der Sicherheitsfachkraft. Aus diesem Grund werden sie in Claudio einfach und schnell mit einem  Knopfdruck erstellt. Claudio erweitert die Statistikmöglichkeiten erheblich. So wertet Claudio für ein Unternehmen nicht nur das Unfallgeschehen pro Standort aus, sondern analysiert gleichzeitig auch die Unfälle eines Geschäftsbereiches, der verschiedenen Standorten zugeordnet ist. Um diese mehrdimensionale Organisations-Struktur abbilden zu können, schuf Vertinex eine bisher einmalige Matrix-Struktur.

In Claudio können daher Statistiken oder Reports auch über komplexe Organisationsstrukturen erstellt werden. Die eigentliche Unfalldokumentation geschieht so einfach wie bisher und vor allem die Zuordnung zur Organisationseinheit vollautomatisch. Mit Claudio wird die Erstellung von Reports und Statistiken zu einer leichten Aufgabenstellung.
So ist die Bereitstellung unterschiedlicher Kennzahlen, z.B. der in Deutschland üblichen "Tausend-Mann-Quote" oder die im internationalen Vergleich geforderte "OSHA-Quote",  in Claudio bereits als Standard hinterlegt.

Kommunikation

Kommunikation

Claudio beschleunigt und vereinfacht die Kommunikation zwischen Arbeitssicherheit, Betrieb, Ambulanz und Personalabteilung. Ermöglicht wird dies durch individualisierte Zugriffsberechtigungen, Web-basierte Anwendungen innerhalb Claudio sowie automatisierte Email-Nachrichten mit anhängendem PDF-Dokument.

Bei der Aufnahme eines Unfalls werden alle weiteren zuständigen Abteilungen bzw. verantwortliche Mitarbeiter über diesen Unfall informiert. Dies geschieht im Rahmen des Workflows durch einen Hinweis innerhalb Claudio oder z.B. durch eine Email an den Meister eines Betriebes. Über den Link in dieser Email kann er in seinem Browser die Unfallmeldung öffnen und bearbeiten. Nach der Bearbeitung stehen die entsprechenden Informationen direkt der Arbeitssicherheit zur Verfügung, die ihrerseits die Unfallmeldung abschließend bearbeiten kann.

Eine weitere Möglichkeit besteht in der Verwendung einer "PDF-Unfallmeldung", die durch den Verantwortlichen des Betriebes z.B. Meister, ausgefüllt werden kann. Nach Rücksendung der "PDF-Unfallmeldung" importiert Claudio die Informationen aus den vorgesehenen Feldern des PDF-Dokuments in die entsprechende Unfalldokumentation. Die Arbeitssicherheit kann dann die Bearbeitung des Unfalls fortsetzen und abschließen.

Die Varianten "Web-basierte Anwendung" und "PDF-Unfallmeldung" ermöglichen eine sinnvolle Optimierung der Unfallbearbeitung, die zudem noch die Bearbeitungszeit spürbar reduziert.

Selbstverständlich verfügt Claudio über Schnittstellen für einen Austausch unterschiedlichster Informationen mit Fremdsystemen wie SAP-HR, PAISY u.a. So wird die Kooperation zwischen den einzelnen Abteilungen durch eine sehr effiziente Kommunikation zwischen Hochleistungs-Softwareprogrammen effektiv unterstützt, vor allem wenn der Austausch komplett vollautomatisch erfolgt.

Für Sie als Claudio-Kunde bedeutet dies nicht nur einen deutlich erleichterten Arbeitsprozess, sondern auch eine spürbare Kostenreduzierung und damit nachhaltige Einsparung.